BERLIN – Stufenplan definiert Niveau und Zeitrahmen für die Einführung des digitalen Bauens in Deutschland

Als Partner der Wirtschaft unterstützt die planen-bauen 4.0 GmbH Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bei seinem Vorhaben, Building Information Modeling (BIM) ab 2017 stufenweise bei der öffentlichen Hand einzuführen.

Dr. Ilka May und Helmut Bramann, Geschäftsführer der wirtschaftsgetragenen Plattformgesellschaft planen-bauen 4.0 hierzu in Berlin:

„In wenigen Jahren wird die Erstellung und Nutzung digitaler Bauwerksmodelle den Bau- und Immobilienalltag bestimmen. Mit dem nun vorliegenden Stufenplan ist die Grundlage für eine strategische Einführung von BIM in Deutschland geschaffen, die nationale Besonderheiten der Wertschöpfungskette berücksichtigt und alle Beteiligten mitnehmen kann. Bund und öffentliche Auftraggeber sollten den vorliegenden Fahrplan jetzt nutzen und damit ein klares Signal für eine konsistente Anwendung zu geben, auf die sich alle Beteiligten einstellen können.“

Dr. Jan Tulke, künftiger Geschäftsführer der Gesellschaft und mitwirkender Experte der Erarbeitung des Stufenplans durch die planen-bauen 4.0 GmbH ergänzte:

„Bundesminister Dobrindt setzt damit eine der zentralen Empfehlungen der Reformkommission Großprojekte um. Als Partner steht die planen-bauen 4.0 GmbH bereit, die Schaffung notwendiger Grundlagen zur Umsetzung gemeinsam mit dem Bund voranzutreiben.“

Pressekonferenz mit Minister Dobrindt zu Zukunftsforum digitales Planen und Bauen (Quelle: BMVI)

Pressekonferenz mit Minister Dobrindt zu Zukunftsforum digitales Planen und Bauen (Quelle: BMVI)

Weiterführende Infos und Links: