planen-bauen 4.0 als Partner im Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen und Bauen auf der BIM-Roadshow 2019

Aug 7, 2019 | Allgemein, BIM - allgemein, Digitalisierung, Mittelstand 4.0, NEWS, planen-bauen 4.0

Quelle: iStock/immo kom

12.09.2019 – Hamburg

18.09.2019 – München

19.09.2019 – Valley

16.10.2019 – Köln

 

Initiiert vom Verband für die Digitalisierung im Immobilienbetrieb, CAFM RING e.V. und begleitet von Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen und Bauen, GEFMA, RealFM, REAL DIGITAL sowie der planen-bauen 4.0 tourt die BIM-Roadshow mit Veranstaltungen in Hamburg, München, Valley und Köln. Die 28 Experten aus 14 Unternehmen und fünf Branchenorganisationen berichten aus konkreten Projekten zur Digitalisierung im Allgemeinen und zu BIM im Speziellen. Sie geben einen Überblick zur aktuellen Lage für Betreiber, Facility-Manager, Dienstleister, IT-Anwender, Berater, Eigentümer, Mieter, Aus- und Weiterbildende. In Themenworkshops werden die Fragen der Teilnehmer vertieft.

Wir sind im vierten Jahr nach Veröffentlichung des “Stufenplan Digitales Planen und Bauen – Einführung moderner, IT-gestützter Prozesse und Technologien bei Planung, Bau und Betrieb von Bauwerken” des Bundesverkehrsministeriums aus dem Herbst 2015. Seitdem prägt “BIM” die fachöffentliche Diskussion über die Digitalisierung in der Bau- und Immobilienwirtschaft:

“Die Perspektiven und die Chancen aus Sicht von FM und Gebäudebetrieb sind aber auch heute noch zu wenig bekannt und erkannt”, betont Ralf-Stefan Golinski, M.A. PR-Vorstand beim Verband für die Digitalisierung im Immobilienbetrieb,
CAFM-RING e.V. und Initiator der BIM-Roadshow. “Die Anbieter von CAFM und FM-Consulting befassen sich zum Teil seit über 25 Jahren mit der Digitalisierung der Prozesse im Betrieb. Sie verfügen über die wohl größte Erfahrung, wenn es
um die Optimierung der IT-unterstützen Prozesse geht. Mit BIM als Methode und integrierter IT aber wachsen die Chancen auch auf ein durchgängiges digitales Datenmanagement, auf eine Planung und eine Realisierung von Neu- und Umbauten, welche bereits die Anforderungen des Betriebs einbeziehen. Mit der BIM-Roadshow zeigen wir auf, was möglich ist, was beachtet werden muss, wo wir noch Lücken sehen und wie wir bereits Lücken in einer Reihe konkreter Projekte gefüllt haben.”

Die Zusammenstellung der Themen orientiert sich auch im zweiten Jahr der Roadshow an den relevanten Fragen, wurde aber um eine Reihe von Einblicken in die Erfahrungen mit konkreten Projekten ergänzt. Die Teilnehmeranzahl ist wieder auf 40 je Event begrenzt, um mit Themenworkshops noch besser auf die individuellen Situationen des Einzelnen einzugehen.

“Es war uns sehr wichtig, neben den konkreten Erfahrungen und Einblicken in die Digitalisierung und den möglichen Einsatz von BIM speziell aus Sicht des Betriebs für jedes einzelne Event auch Repräsentanten der herstellerneutralen Verbände und Multiplikatoren zu gewinnen”, so Ralf-Stefan Golinski weiter. “Die Experten von Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen und Bauen, der GEFMA, der RealFM, der REAL DIGITAL Gruppe sowie die der planen-bauen 4.0. erlauben den Teilnehmern einen aktuellen Überblick zur Lage der Digitalisierung im Herbst 2019.”

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Diese Webseite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen