BIM-TAG DEUTSCHLAND am 12. Oktober 2020

Sep 25, 2020 | Digitalisierung, NEWS, planen-bauen 4.0, PR

Am 12. Oktober ist die planen-bauen 4.0 GmbH ideeller Partner und Gestalter des Vormittags auf dem BIM-TAG DEUTSCHLAND. Am Nachmittag steht der VERBANDSGIPFEL an – hier ist planen-bauen 4.0 ebenfalls involviert, da die Gestaltung mit den Kooperationspartnern des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen erfolgte. Informationen zum 13. Oktober folgen in Kürze.

10:00 bis 12:30 Uhr

Deutschland in der Transformation – digital und nachhaltig

Wie und wo der Bund die Branchen bereits mit Projekten unterstützt, zeigt der Programmteil am Vormittag auf: Aus der Forschung über die Marktreife zum konkreten Nutzen. Digital planen. Effizient bauen. Nachhaltig betreiben. Diese Mission verbindet auch heute die 58 Gesellschafter der planen-bauen 4.0 GmbH. Schon vor 5 Jahren hatte sie den Digitalen Stufenplan für die Wertschöpfungskette Planen, Bauen und Betreiben in Deutschland mitbewirkt. Dr. Jan Tulke, Geschäftsführer der planen-bauen 4.0 GmbH: „Mit Unterstützung des Bundes sind heute dank Engagement und Expertise namhafter Unternehmen und Vertretern aus der Wissenschaft Projekte realisiert worden, die konkreten Nutzen für die Marktteilnehmer in ihrer Transformation zur Digitalisierung eröffnen. Die damit einhergehenden Vorteile für ihre Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland sind jedoch oftmals noch zu wenig bekannt. Als ideeller Partner und Kommunikator des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen unterstützen wir daher den BIM-TAG DEUTSCHLAND mit seiner großen Reichweite in die beteiligten Branchen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.“

Die Einleitung wird Dr. Jan Tulke vornehmen. Durch den Vormittag moderieren wird Inga Stein-Barthelmes, Geschäftsbereichsleiterin Politik, Kommunikation und Presse beim Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V.

Vorgestellt werden u.a. die Projekte BIMSWARM und DigitalTWIN sowie der BIM-basierte Bauantrag.

13:00 bis 16:45 Uhr

KRISE ALS CHANCE – Was muss geschehen, um die Branchen zukunftsfähig auszurichten?

Über 30 Kooperationspartner des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen tauschen sich vor dem eigentlichen VERBANDSGIPFEL am 12. Oktober 2020 im Rahmen von drei Online-Workshops aus. Bei diesen werden jene Themen diskutiert, die durch die Corona-Krise verstärkte Aufmerksamkeit erlangt haben, nämlich Nachhaltigkeit und Digitalisierung als Werkzeug, um die Zukunftfähigkeit des Planens, Bauens und Betreibens zu stärken. Dazu diskutieren Verbände, Vereine, Kammern und Institutionen Positionen mit Repräsentanten der Bundespolitik und Branchenleadern. Die Verbände, Vereine und Kammern beziehen Stellung dazu, welche Aspekte der Nachhaltigkeit besonders relevant sind und was diese konkret in der Umsetzung bedeuten. Auch diskutiert wird, wie die Digitalisierung für die unmittelbare Zukunft zur Nachhaltigkeit beitragen kann und welche Hürden – ob Denkmuster, Wissenslücken oder technische Hindernisse – es dabei vielleicht zu überwinden gilt. In die Diskussion einbezogen werden die Teilzentren des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen, die sich entlang der Wertschöpfungskette allen Themenfeldern widmen: Vertreten sind die Projektentwicklung, das Planen, das Bauen im Allgemeinen, das Handwerk und das Betreiben.

Drei zentrale Themen sollen den VERBANDSGIPFEL prägen:

  1. NACHHALTIGKEIT – Einhaltung der Klimaziele, Klimaneutralität und die Ressourcenwende – Baukultur
  2. DIGITALISIERUNG – Transformation in die Digitalisierung – Standards und Interoperabilität – BIM-Strategie – Ausweitung der technischen Infrastruktur
  3. ZUKUNFTSFÄHIGKEIT – Zukunftsfähigkeit der Branchen – Qualifizierung – (einfache) Vermittlung, Verständnis aller Prozessbeteiligten fördern – Sicherung von Nachwuchs – Förderung von Talenten, Start-Ups und Prop-Techs

Durch den Nachmittag begleiten die Moderatoren Matthias Mosig, Head of Digital Transition bei der TÜV SÜD Advimo, und Jürgen Utz, Abteilungsleiter der DGNB Akademie. Ansprechpartner sind Thomas Kirmayr, Leiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen, und Tania Ost, Leiterin des VERBANDGIPFELS, verantwortlich für die Kommunikation und Vernetzung mit den Kammern und Verbänden. Initiator ist Ralf Golinski, Leiter des BIM-TAG DEUTSCHLAND.

Folgende Kooperationspartner haben ihre Teilnahme bisher zugesagt:

Diese Webseite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen